Wir stellen aus:

Logo Boot Düsseldorf

Ihr Partner für Wassermacher - Watermaker

Wassermacher Aquatec Bild Startseite

Seit Jahren zuverlässig und bewährt. Weltweit.

Vorteile eines Watermaker auf Yachten

  • trinkbares Wasser in bester Qualität
  • ausgiebiges Duschen in weichem Wasser
  • weniger Gewicht, mehr Segel-Performance
  • das Leben an Bord genießen mit frischem Wasser
  • cruisen überall, ohne Probleme mit Frischwasser
  • kleinere Wassertanks, spart Gewicht und Kraftstoff
  • Wäsche und Geschirr waschen mit frischem Wasser
  • nie schlechtes oder mit zuviel Chlor versetztes Wasser kaufen
  • nie mehr Behälter mit Trinkwasser aus dem Supermarkt an Bord verstauen

Die Möglichkeiten sind endlos.

Warum AQUATEC?

  • Alle Anlagen sofort ab Lager lieferbar.
  • Qualität made in Germany
  • Direktvertrieb zu fairen Preisen.
  • 100% Verfügbarkeit aller Teile.
  • Weltweiter Express Versand.
  • Beratung direkt beim Hersteller.
  • Durch jahrelange Erfahrung im Servicebereich Wassermacher verzichten wir auf jegliche gelegentlich störanfällige Elektronik zur Steuerung unserer Wassermacher. Eine Bedienung ohne elektronische Steuerung ist übersichtlich und ausfallsicher. Kunden mit Langfahrterfahrung bestätigen häufig dieses Konzept und wählen bevorzugt einen Watermaker dieser Bauart.
Durch Kombination hochwertiger Komponenten

bieten wir ein Qualitätsprodukt Made in Germany für einen störungsfreien Betrieb über Jahre an Bord Ihrer Yacht oder Schiffes.

Hochdruckpumpenkopf aus Duplex-Edelstahl 1.4462
Watermaker Hochdruck-Pumpe

Nach sorgfältiger Materialstudie, unterstützt durch Erfahrung mit Watermakern seit 1990, fertigen wir das Herzstück unserer Hochdruckpumpen, den Pumpenkopf, aus Duplex-Edelstahl 1.4462.

Bedieneinheit Wassermacher.
Bedieneinheit Wassermacher

Aluminium silber eloxiert oder Anthrazit Pulverbeschichtet zur freien Auswahl.

Druckregelventil aus Duplex Edelstahl 1.4462
Druckregelventil Watermaker

Exclusiv für unsere Wassermacher entwickelt, gewährleistet zuverlässig gleichmäßigen Arbeitsdruck auch bei Spannungsschwankungen im Bordnetz.

Förderpumpe mit hoher Leistung
Förderpumpe

Ermöglicht optimale Standzeit der Seewasser-Vorfilter für alle Wassermacher.

Membranen und Druckrohre seit Jahren bewährt
Membrangehäuse Aquatec Watermaker

Die bewährten Industrie-Membranen, Typ Seawater 2540 sind weltweit erhältlich. Die aus GFK gefertigten Membranengehäuse (Druckrohre) gewährleisten eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer.

 

Kunden Feedback

Sie bekommen wieder einmal ein Mail von einem Heini. Wir haben einen Watermaker 85 l/h an 12V von Ihnen. Noch immer läuft das Ding einwandfrei, wir haben schon über 66.000 Liter Wasser produziert.

Patrick Heini, SY Allure. "Wassermacher DC 800"

Das Prinzip der Umkehrosmose (RO reverse osmosis)
Aufbau einer RO Meewassermembrane
Aufbau einer RO Membrane

Unter Osmose versteht man in Naturwissenschaft und Technik die gerichtete Wanderung von Molekülen durch eine semipermeable Membran. Die chemische und physikalische Beschaffenheit der Membran bestimmt, welche Moleküle sie durchdringen können und welche nicht, daher der Begriff der Semipermeabilität, was so viel wie halbe oder teilweise Durchdringbarkeit bedeutet.

Gießt man unterschiedliche Flüssigkeiten zusammen, hier Wasser mit unterschiedlichen Salzgehalten, neigen sie dazu, ihre Konzentrationen anzugleichen. Das Seewasser würde also „verdünnt“, das Trinkwasser mit Salzen angereichert, es ergäbe sich eine weniger konzentrierte, homogene Lösung. Gibt man See- und Frischwasser zu gleichen Teilen in ein Gefäß, bei dem beide Flüssigkeiten durch eine geeignete semipermeable Membran getrennt sind, so befindet sich auf der Seewasserseite eine hoch mit Salzen angereicherte Lösung, auf der anderen mehr oder weniger „reines“ Wasser ohne bzw. mit nur geringen gelösten Bestandteilen.

Das natürliche Ausgleichsbestreben der beiden Flüssigkeiten führt nun zu einer Wanderung von Wassermolekülen von der Frischwasserseite zur Salzwasserseite. In der Folge nimmt das Volumen auf der Frischwasserseite ab und auf der Salzwasserseite zu. Dieser Prozess der Osmose findet statt, bis der Druck der auf der Seeseite steigenden Wassersäule dem Ausgleichsbestreben, also dem osmotischen Druck, entspricht. Dann kommt er zum Stillstand. Der osmotische Druck liegt in diesem Fall bei etwa 30 bar.

Der beschriebene Prozess lässt sich umkehren, indem man die Flüssigkeit auf der Salzwasserseite mechanischem Druck aussetzt. Bei einem Druck von 30 bar kann der osmotische Prozess nicht stattfinden bzw. würde rückgängig gemacht. Erhöht man den Druck darüber hinaus, beispielsweise auf 60 bar, kommt es zu einer Wanderung von Wassermolekülen von der Seewasserseite zur Frischwasserseite. Alle anderen Bestandteile der Seewasserlösung können die Membran nicht passieren. Es verbleibt eine höher konzentrierte Lösung auf der Seewasserseite und ein Gewinn an Frischwasser jenseits der Membran. Dieser Prozess wird als Umkehr- Osmose bezeichnet, auf Englisch: reverse osmosis (R.O.)

Das Seewasser wird von einer Hochdruckpumpe in die Eingangsseite des Druckrohres einer RO Anlage gefördert. Im Druckrohr befindet sich die osmotische Membran, die nur die Trägerflüssigkeit „Wasser“ (Solvent) durchlässt und die gelösten Stoffe (Solute) zurückhält. Wenn der Druckunterschied das osmotische Gefälle mehr als ausgleicht, passen die Wassermoleküle wie bei einem Filter durch die Membran, während die „Verunreinigungsmoleküle“ zurückgehalten werden.

Im Gegensatz zu einem klassischen Membranfilter verfügen Osmose Membranen nicht über durchgehende Poren. Vielmehr wandern die Ionen und Moleküle durch die Membran hindurch, indem sie durch das Membranmaterial diffundieren.

Im Inneren der Membrane befindet sich das Permeatrohr welches für den Transport des Produktwassers, jetzt als Permeat bezeichnet, durch eine der beiden Endkappen des Druckrohres zum Frischwassertank sorgt. Das überschüssige Seewasser, nun als Konzentrat bezeichnet, wird am Ausgang des Druckrohres über ein Druckregelventil über Bord geleitet.

Produkte Watermaker Aquatec...